Taketina Rhythmus-Training beim dPV-Gruppentreffen im Saal der Jona-Kirchengemeinde

Frau Kathrin Bergsiek und Herr Dr. Heise stellen den Mitgliedern unserer Selbsthilfegruppe die Bedeutung von rhythmischen Bewegungen bei Parkinson vor.

TaKeTiNa ist ein musikalischer Gruppenprozess, der die Wirkung vom Rhythmus nutzt, um musikalische und persönliche Lernprozesse anzustossen sowie Heilungsprozesse zu unterstützen.

Mit der TaKeTiNa-Methode werden diejenigen Bereiche stimuliert, die im Verlauf der Erkrankung beeinträchtigt werden. Dabei ist der Körper mit seinen 3 Gestaltungsebenen (Stimme, Schritte und Hände) unser Musikinstrument. Wir arbeiten sehr präzise mit der Stimme (Artikulation, Intonation), den Schritten (Gehen und Heben der Füsse, Schrittlänge) sowie der Koordination/ dem Gleichgewicht (gezielte  Bewegungsangebote für Hände/Arme).  Musikalische Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Nach einer kleinen Einführung in TaKeTiNa möchten wir Sie / Euch sogleich in eine praktische Übung hineinführen.

Ort: Gemeindesaal der Jona-Kirchengemeinde, Jonaplatz 6, Gö.-Grone (Nähe REWE)

Zurück